Durch die Corona-Virus Pandemie hat sich das Mobilitätsverhalten vieler Bürger noch nicht absehbar verändert. Darum ist es wichtig, weitere Entwicklung des Mobilitätsverhaltens zu beobachtet und gegebenenfalls auch im Rahmen des Mobilitätspakts darauf zu reagieren.

1

Maßnahmenkatalog

Ein umfassender Maßnahmenkatalog bildet die Grundlage für unsere Arbeit in den nächsten Jahren. Die einzelnen Maßnahmen sind in nachfolgender interaktiven Karte verortet. Bei Click auf ein Symbol erhalten Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Projekten.

1

2

Hinweise aus der Onlinebeteiligung

3

Im Sommer 2019 fand eine öffentliche Onlinebeteiligung statt, um die Interessen und die Perspektiven der Bürgerinnen und Bürger bzw. Pendlerinnen und Pendler einbeziehen zu können. Die Einbeziehung war sehr wichtig, um ein differenziertes Bild über die verkehrliche Situation vor Ort zu erhalten. Die hohe Beteiligung und die vielfältigen Hinweise verdeutlichen, wie wichtig den Menschen im Wirtschaftsraum das Thema Mobilität ist!

​Viele Vorschläge, Anregungen und Hinweise aus der Onlinebeteiligung betrafen Aspekte, die bereits auf Grundlage der Defizit-Lösungsansatz-Analyse im Maßnahmenkatalog Berücksichtigung gefunden hatten. Es waren jedoch auch viele neue Impulse und Hinweise dabei.

AMPELLISTE

In einem ersten Schritt wurden die Hinweise aus der Onlinebeteiligung von den zuständigen Projektpartnern geprüft und hinsichtlich ihrer Realisierbarkeit mit einem Ampelsystem bewertet. Diese erste Einschätzung auf Arbeitsebene wurde im Januar 2020 veröffentlicht. (Download)

ÜBERGREIFENDE FRAGEN

Viele Hinweise aus der Onlinebeteiligung wurden mehrfach genannt. Die zahlreichen Vorschläge, Anregungen und Hinweise aus der Onlinebeteiligung wurden daher in Kategorien zu den einzelnen Verkehrsarten in Form von übergreifenden Fragen zusammengefasst und von den Projektpartnern beantwortet. Diese übergreifenden Fragen und die dazugehörigen Antworten der Projektpartner finden Sie hier.

EINZELHINWEISE

​Einige Hinweise sind sehr spezifisch und betreffen ganz konkrete Situationen oder Örtlichkeiten. Solche Hinweise wurden in Kategorien zu den einzelnen Verkehrsarten zusammengefasst und von den Projektpartnern einzeln beantwortet. Die Ergebnisse der Prüfungen durch die zuständigen Projektpartner können Sie der untenstehenden Tabelle entnehmen.